Chronik - MSC Soester Börde

60. Jahre MSC Soester Börde e.V
1955 - 2015
40. Jahre Jugendgruppe
1977 - 2017
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Der Verein
Chronik des MSC Soester Börde e.V.
Am 03. Dezember 1955 wurde der Motor Sport Club Soester Börde, in Soest, in der Gaststätte "Mönchshof" gegründet. Es wurde Herr Dr. Heinz-Otto Trockels zum ersten 1. Vorsitzenden gewählt. Der 2. Vorsitzende wurde Herr Herbert Feuereis. Zum ersten Sportleiter wurde Herr Walter Schulte gewählt. Herr Alois Isenberg übernahm das Amt des Schatzmeisters des MSC. In den Posten des Schriftführers wurde Herr Hanshelmut Zimmer- mann gewählt. Als 1. Beisitzer wurde Herr Willi Stuckmann und als 2. Beisitzer Herr Erhard Rosenfeld gewählt.
In den ersten Jahren wurden sehr viele Aktivitäten im Club durchgeführt. Ein Teil der Clubmitglieder fuhren auf Ihren Motorrädern die einzelnen Veranstaltungen. Einige Mitglieder nahmen an der Sauerland Rallye teil.
Dieses war das erste Clubemblem von 1955 bis 1963.
Das aktuelle Clubemblem
1963 wurde der erste Automobilslalom des MSC Soester Börde auf der Reitbahn in Soest durch- geführt. Der Club war der erste Verein in Nordrhein-Westfalen, der einen Automobilslalom durch- geführt hat. In den Jahren waren zahlreiche Autos am Start, unteranderem auch Formel 1 Fahrzeuge wie in der Bildgalerie zu sehen. Von der Reitbahn wechselte man in den Jahren nach Lippstadt und danach in die Graf-York-Kaserne nach Echtrop.
1963 wurde auch ein Geschicklichkeitsturnier veranstaltet.
1965 veranstaltete der MSC Soester Börde die 1. BÖRDEFAHRT
In der Jahreshauptversammelung 1966 wurde auf erfolgreiche 10 Jahre MSC Soester Börde zurück- geschaut, welche die Mitglieder nach der Jahreshauptversammlung auch ausgiebig bis in die Morgenstunden feierten.  
Im März 1971 wurde von den Clubmitgliedern Detlef Kreggenfeld, Marlies und Werner Bork der 1. MSC KURIER herausgegeben. In ihm waren die wichtigsten Termine bekannt gegeben. Des weiteren wurde im MSC KURIER Nachlese zu einzelnen Veranstaltungen gehalten.
01.05.1975 erstmals wurde nicht nur ein Slalom für Automobile, sondern auch für Motorräder durchgeführt.
Am 13.12.1975 feierte der MSC in seinem Clublokal "Zum Stern" sein 20-jähriges Stiftungsfest. Es waren zahlreiche Ehrengäste an diesem Tage erschienen.
1976 wurde die Jugendgruppe, mit 30 Mädchen und Jungen gegründet. Der erste Jugendgruppenleiter war Detlef Kreggenfeld, der die Jugendgruppe in den ersten Jahren sehr erfolgreich leitete. Die Nachfolge trat 1978 Manfred Henke an, der die Jugendgruppe bis zu ihrem vorläufigen Ende leitete. In dieser Zeit nahm die Jugendgruppe an einer Vielzahl an Turnieren teil und veranstaltete natürlich auch welche.  
Am 21.05.1978 wurde der 1. TRAKTOR Slalom auf der Reitbahn in Soest durchgeführt.
Am 20.05.1979 wurde der 2. TRAKTOR Slalom auf der Reitbahn in Soest durchgeführt.  
Am 18.05.1980 veranstalteten wir den 3. TRAKTOR Slalom auf der Reitbahn dieser war auch der letzte Traktor Slalom des MSC. Es waren einige Ehrengäste bei der Veranstaltung anwesend wie z.B. "Die Bördekönigin"
1980 bestand der Club nun schon 25 Jahre. Dieses wurde mit einer großen Feier im Bürgerhaus Bad Sassendorf gefeiert. Es waren viele Ehrengäste, unter anderem der 2. Vorsitzende des ADAC Gau-Westfalen West, Herr Hans Werner Leukel, anwesend und überbrachten dem Club ihre Glückwünsche.  
1985 wurde das 30 jährige Bestehen des MSC, im Clublokal "Zum Stern" gefeiert. Der damalige Bürgermeister der Stadt Soest, Herr Helmut Bussmann gehörte zu den Ehrengästen des Abends und nahm die Ehrungen der verdienten Mitglieder vor. Nach den Ehrungen ging man dann zum gemütlichen und geselligen Teil der Feier über.
1988 war erstmals der Club Mitveranstalter des SOESTER-SEIFENKISTEN-DERBY´S welches auf dem Hiddingser Weg in Soest veranstaltet wurde.
1989 Verlegung des SOESTER-SEIFENKISTEN- DERBY´S vom Hiddingser Weg in das Industriegebiet Lange Wende.
1991 organisiert der MSC zum erstenmal selbst das SOESTER- SEIFENKISTEN-DERBY mit dem neuen Hauptsponsor, der "WESTFALENPOST" .  
1995 wurde das letzte vom MSC Soester Börde organisierte SOESTER-SEIFENKISTEN-DERBY an der Langen Wende durchgeführt.
14.10 - 21.10.1998 erster Überseeausflug des Clubs auf die Griechische Insel Kreta. Dort konnte man dann das mediterrane Leben genießen.  Der Ausflug war wunderbar von den Clubmitgliedern Renate und Klaus Mattenklott organisiert.
03.06.2000 erstmals wieder Mitveranstalter einer Rallye. Die 20. Josef-Henneböhl-Gedächnis-Fahrt wurde mit dem MSC Bergstadt Rüthen e.V. veranstaltet.
05.08.2000 wieder ist der MSC Soester Börde e.V. Mitveranstalter einer Rallye. Die "27. Rallye durchs Warsteiner Land" wurde mit dem MSF Warstein durchgeführt. Es war nach 10 Jahren Pause eine gelungene Veranstaltung, die im Jahre 2001 mit Sicherheit eine Fortsetzung findet.  
Am 01.12.2000 war es so weit, der MSC Soester Börde e.V. im ADAC ist mit seiner eigenen Homepage im Internet vertreten.
Zum ersten Mal brach der MSC, am 01.05.2001, mit Kind und Kegel, zu einer Maiwanderung auf.
Am 23.06.2001 war es so weit, nach der Premiere der Veranstaltergemeinschaft mit dem MSF Warstein im Jahre 2000 veranstalteten wir, mit einem weiteren Club, dem AC Warburg, eine Rallye-Doppel- veranstaltung. Zum einen die ADAC Bierparadies- Rallye und die 28. Rallye "Durchs Warsteiner Land"
Und wieder eine Premiere im Jahre 2001. Mitglieder des MSC waren aktiv bei der ADAC Rallye-Deutsch- land als Streckenposten dabei. Die Rallye-Deutsch- land war in diesem Jahr ein Bewerbungslauf zu einem Weltmeisterschaftslauf im Jahre 2002.
Ein Jahr nach dem Internetauftritt des MSC bringt der Motor Sport Club Soester Börde e.V. erstmals eine Infobroschüre heraus.
Seit März 2002 hat der MSC Soester Börde e.V. einen eigenen Rennleiter Slalom.
Am 14.04.2002 haben wir das erste Mal nach Jahren der Pause wieder eine Slalomveranstaltung durchgeführt. Es war ein Lauf zum ADAC Youngster-Slalom-Cup, um den wir uns im Herbst 2001 beworben hatten. Es war aber nicht nur ein Lauf zum ADAC Youngster-Slalom-Cup, sondern es war die Auftaktveranstaltung zur Serie 2002. Der Ehrengast unserer Veranstaltung war der amtierende Deutsche Meister (2001) der Formel König powert by Volkswagen.
Nach der Premiere im Jahre 2001 bei der Deutsch- land Rallye, waren wir im Jahre 2002 beim 1.  Rallyeweltmeisterschaftslauf auf deutschen Boden aktiv als Hauptfunk- und Streckenposten dabei.
Nach dem wir in den letzten genau wie in diesem Jahren wieder bei den Rallyeweltmeisterschafts- läufen, der Rallye Deutschland, als Streckenposten im Einsatz waren, ist 2003 nochmals eine Steigerung möglich gewesen. Wir sind auch bei der Eifel- und der Eifel Classik Rallye hilfreich im Einsatz gewesen. Die Mannschaft des MSC ist mittlerweile eine gefragtes Team bei Rallyeveranstaltungen.
Doch nicht genug im Jahre 2003. Nach der Bildung einer Veranstaltergemeinschaft mit dem AMC Soest ist es, nicht zuletzt durch den Einsatz des 1. Vorsitzenden des MSC Soester Börde Andreas Henke, gelungen eine "Normale" Slalom- veranstaltung durchzuführen. Es musste, im letzten Moment, auf das AEG Gelände in Belecke ausgewichen werden. Hier nochmals "Danke" an die Firma AEG. Als Prädikate hatten wir einen Lauf zum Lippe-Ems-Pokal und zur Süd-Westfalen Trophy.
2004 haben wir uns auch wieder auf dem Gebiet der Jugendarbeit engagiert und insgesamt 2 Fahrrad- turniere veranstaltet. Begonnen hat alles mit der Teilnahme am Fahrradtag am Möhnesee mit einem Fahrradturnier und einem Seh- und Reaktionstest.
Nach dem wir in den vergangenen Jahren Läufe zum ADAC Youngster-Slalom-Cup veranstaltet haben, starten im Jahr 2005 erstmals auch 2 Jugendliche für den MSC Soester Börde e.V. Wir hoffen dass dies auch in den nächsten Jahren wieder so sein wird.
In den Jahren 2006 und 2007 hatten wir in Soest noch nicht die Möglichkeit mit unseren Jugendlichen der Jugendgruppe zu trainieren. Aus diesem Grund hatten sich einige in der Jugendgruppe des MSF Warstein e.V. angemeldet, welcher ja auch ein Partnerclub vom MSC Soester Börde ist, mit dem wir seit Jahren gut zusammenarbeiten. Dies sollte sich aber Anfang 2008 grundlegend ändern. Seit Januar 2008 haben wir wieder selbst in Soest eine aktive Jugendgruppe und die Möglichkeit bei der Firma HEUNERT am Boleweg, in Soest, Kartslalom zu trainieren.
Die Auferstehung der Jugendgruppe war 2008 nicht alles an Neuerungen. Im Dezember haben wir zusammen mit der Jugendgruppe, nach Jahren der Pause, wieder ein Winterfest gefeiert. Auf dem Winterfest hatten dann auch die Jugendlichen ihren großen Auftritt, denn die Jugendehrung fand in diesem feierlichen Rahmen statt. Es war eine super Stimmung und das Winterfest hat sich schon nach nur einmaligem stattfinden, seinen festen Platz auf dem Terminkalender gesichert.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü